Die Kunst der Optometrie
Die Kunst der Optometrie
Die Kunst der Optometrie - Für die Optimierung Ihrer Wahrnehmung
Die Kunst der Optometrie - Für die Optimierung Ihrer Wahrnehmung

Funktionaloptometrie

International: Behavioral Optometry

Unser Anliegen ist es:

  • komfortables Sehen für Kinder und Erwachsene zu erreichen
     
  • dass kein Kind als Legastheniker oder Zappelphilipp abgestempelt wird, bevor Sehprobleme nicht ausgeschlossen wurden
     
  • dass durch optimales Sehen die Leistungsfähigkeit in Schule und Beruf – im Alltag - erhöht wird

Funktional-/Verhaltensoptometrie

Dieses Spezialgebiet der Optometrie geht auf die Sehverarbeitung ein.

Hier kann es zwar auch zu der Versorgung mit einer „optisch-physikalischen“ Lösung – also einer Brille oder Kontaktlinse kommen, doch steht auch das AKTIVE, was der /die Betreffende selbst für das eigene komfortable Sehen tun kann, im Vordergrund. Es wird anhand weitergehender Messungen (Sehfunktionsanalyse) getestet,  z.B.

  • wie gut und ausdauernd die Augenlinse scharf stellen kann
  • wie ausdauernd die Nah- und Ferneinstellung funktioniert,
  • wie koordiniert die Bewegungen der Augen ablaufen,
  • ob die Augen ein Team bilden, oder eines wesentlich dominant ist und das andere gar „schläft“,
  • ob bei Blicksprüngen das Ziel auf direktem Wege erreicht wird.


Für diese Messungen ist ein erheblicher zeitlicher sowie gerätetechnischer Aufwand notwendig.

Die Organisation OEP (optometric extension program), kümmert sich um die qualifizierte Anwendung der entstandenen Funktionaloptometrie.

Zahlreiche amerikanische wissenschaftliche Studien bewiesen in der Vergangenheit den Erfolg dieser Vorgehensweise.
In Deutschland findet die Funktionaloptometrie erst seit einigen Jahren Beachtung, allerdings gibt es in vielen europäischen Ländern schon wesentlich längere Erfahrungswerte.

Die Funktionaloptometrie beschäftigt sich also mit Funktionsstörungen, die bei gesunden Augen aufgrund eines gestörten Sehverhaltens oder einer fehlerhaften Sehentwicklung auftreten.

Diese Funktionsstörungen führen meist zu Problemen in der visuellen Wahrnehmung wie z.B. unsicheres Räumlichkeitsempfinden, was sich dann oft im Verhalten bemerkbar macht z.B.:

  • unsicheres Einparken
  • schlechtes Augenmaß
  • öfters Anstoßen - Ungeschicklichkeit


Deshalb werden die Begriffe Funktional- und Verhaltensoptometrie oft synonym verwendet.

Das Erlernen von besser differenzierten und aufeinander abgestimmten Sehfunktionen geschieht im Zusammenhang mit einem individuellen optometrischen Visualtraining, dem jene Sehfunktionsanalyse vorangeht.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Hier finden Sie uns:

optic art eichinger e.K.

Jürgen Eichinger


Tafelfeldstr. 31
D - 90443  Nürnberg

 

Telefon:   0911 - 44 24 01


e-mail: oaenbg@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
optic art eichinger e.K.